Basketballgemeinschaft Kamp-Lintfort 1954 e.V.
0
0
0
s2smodern

Am kommenden Samstag haben die erste und zweite Herrenmannschaft Besuch in beiden Glückauf-Hallen. Denn zum Vorbereitungsturnier reisen die Bayer Giants Leverkusen mit ihrem NBBL-Kader sowie die Zweitvertretung der Telekom Baskets Bonn an. Der Eintritt ist frei.

Genau zwei Wochen vor dem Saisonstart stellen die beiden ersten Herrenmannschaft der BG Lintfort noch einmal ihre aktuelle Leistungsfähigkeit auf den Prüfstand. Denn am Samstag, 31. August, hat die BGL zu einem Vorbereitungsturnier in beide Glückauf-Hallen geladen. Los geht es in beiden Hallen um 11 Uhr, alle vier teilnehmenden Teams werden in der Folgezeit drei Spiele am Stück absolvieren.

Für die erste Herrenmannschaft von Tobias Liebke geht es zunächst gegen das Leverkusener NBBL-Team (Glückauf-Halle 1). Parallel wird die Lintforter Zweitvertretung von Coach Marcel Kower sich mit der Reserve der Telekom Baskets Bonn in der Nebenhalle messen. Um 13 Uhr geht es dann weiter mit den Partien BGL 2 - Leverkusen (GAH 1) und Bonn 2 - BGL 1 (GAH 2). Die letzten beiden Spiele finden dann um 15 Uhr statt - hier kommt es zum vereinsinternen Duell zwischen den beiden Lintforter Teams sowie zum rheinischen Derby zwischen Leverkusen und Bonn.

Für Tobias Liebke ist auch dieser Tag noch einmal eine willkommene Gelegenheit, wichtige Erkenntnisse zu sammeln. "Das wird eine kräftezehrende Angelegenheit, schließlich müssen alle drei Spiele hintereinander absolvieren. Das wird gerade konditionell ein echter Härtetest. Aber wir können dadurch auch viel experimentieren und schauen, woran es noch mangelt", weiß der Lintforter Coach der Regonalliga-Mannschaft. Und auch BGL2-Trainer Kower freut sich auf den Turniertag. "Wir wollen in der kommenden Saison stabiler auftreten und uns im Mittelfeld der Oberliga festspielen. Da kommt das Turnier mit aus unserer Sicht drei hochkarätigen Gegnern gerade recht."

Denn neben der Lintforter Erstvertretung wird mit der Bonner Reserve ein weiterer Zweitregionalligist an den Start gehen. Und auch die Fähigkeiten des Leverkusener NBBL-Kaders sollten nicht unterschätzt werden. Für Liebke ist die Ausgangslage deshalb klar: "Wichtig ist, dass wir die Sache ernst angehen und genau so fokussiert spielen wie zuletzt gegen Dorsten. Schließlich steht eine Woche später dann das WBV-Pokalspiel gegen Wuppertal an - und bis dahin wollen wir auf hohem Niveau angekommen sein."