Basketballgemeinschaft Kamp-Lintfort 1954 e.V.
0
0
0
s2smodern

Die Lintforter Regionalliga Basketballer führen lange Zeit in Leverkusen. Nach tollem Kampf über 30 Minuten ist am Ende der Kräfteverschleiß zu groß, um einen Sieg unter Dach und Fach zu bringen.

Schon die Fahrt nach Leverkusen stand unter keinem guten Stern. Mit Tommy Achtermeier mussten die Klosterstädter schon vor Antritt der Fahrt in die Farbenstadt auf einen Leistungsträger verzichten. Trotzdem schnupperten sie über weiter Strecken der Partie an einem Sieg. In der Schlussphase musste die BGL dann noch auf Michael Schmak verzichten und kam auch noch in Foultrouble.

Der Plan, die Leverkusener Offensive zu stoppen, sie frühzeitig an vielen Würfen und Korberfolgen zu hindern, ging im ersten Viertel auf. Leverkusen lag in den ersten 5 Minuten zunächst vorne und erspielte sich einen 6 Punkte Vorsprung nach 5 Minuten zum 13:7. Das sollte aber auch ihr letzter Korb bis zum Abpfiff des ersten Viertels sein. Durch zwei Dreier von Wittich und Schild glichen die Lintforter aus und ließen keinen weiteren Korberfolg des Gastgebers zu.

Auch im zweiten Viertel übernahm Fast-Break zunächst immer eine knappe Führung. In der 13. Minute übernahm die BGL zum ersten Mal die Führung. Der erst siebzehnjährige Lennard Schild erzielte diese mit seinem 7 Punkte zum 17:16. Diese Führung gab der Gast zunächst mal nicht mehr aus der Hand. Mit 21:18 ging es mit einem 3-Punkte Vorsprung in die Pause. Einziger Wermutstropfen war der Ausfall der nächste Stammkraft: Michael Schmak musste 3 Minuten vor der Pause ausgewechselt werden und konnte nicht mehr weiterspielen.

Ungeachtet der Misere schlug sich der Rest der BGL auch im dritten Viertel achtbar. Oskar Mellmann baute mit seinen Treffern den Vorsprung auf 6 Punkte aus. Zwei Minuten vor Viertelende schmolz der Vorsprung wieder dahin und Leverkusen konnte zum 48:48 ausgleichen. Lennard Schild sorgte dann mit seinen Punkten 10 und 11 von der Freiwurflinie für den knappen Vorsprung zu Beginn des letzten Viertels. Mit Mark Sengutta und Janosch Feige hatten aber auch zwei Spieler schon 4 persönliche Fouls.

Ohne den etatmäßigen Center musste die BGL das letzte Viertel jetzt beginnen. „So einen Ausfall“, sagte Coach Tobias Liebke, „gepaart mit den Ausfällen von Tommy Achtermeier und dem langzeitverletzten Senol Özkandemir kann man in dieser semi-professionellen Liga nicht auffangen“. In so einem Fall ist man bei allen Aktionen unter dem Korb, egal ob Wurf oder Rebound, unterlegen. Leverkusen stellte zudem um auf Zonenverteidigung. Damit „knackten“ sie die Klosterstädter endgültig. Paul Krüger verkürzte 6 Minuten vor Schluss noch auf 62:59. Danach zog der Gastgeber unnachgiebig davon und gewann am Ende mit 81:65.

Liebke nach dem Spiel: „Das Ergebnis gibt den gesamten Spielverlauf nicht wieder. Unser Plan, gefährliche Leverkusener Werfer in den Griff zu bekommen, ist weitestgehend aufgegangen. Am Ende hatten wir aber keine Kräfte mehr, dagegen zu halten. Ich mache den Spielern keinen Vorwurf. Wenn du keinen Backup mehr unter dem Korb hast, wird es in dieser Liga schwierig.“

Punkte: Schild (13), Mellmann (13), Ti. Achtermeier (12), Wittich (9), Krüger (8), Schmak (4), Feige (3), Sengutta (3)

Herren 2 siegt im Derby

Über einen Sieg in der Oberliga durfte sich die Herren 2 der BGL freuen. Sie entschieden das Derby in Duisburg 78:61 für sich und kletterten damit auf den 7. Platz. Dagegen verloren die Herren 3 ihr Auswärtsspiel bei den Südwest Baskets Wuppertal 2 47:76.

Das BGL interne, sehr fair geführte Spiel konnte die Damen 1 erwartungsgemäß für sich entscheiden. Beide Teams nutzen das interne Duell, um ihre Spielzüge zu üben und zu vertiefen. Dabei ging es beiden Teams darum, den jungen Spielerinnen viel Gelegenheit zu geben, sich zu zeigen. Sie nutzten ihre Spielzeiten sehr gut aus und zeigten, dass sie auf einem guten Weg sind.

Damen 1: Van den Berg (12), Kampmann (4), Tayeboun (1), Fiedler (9), Kortwig, Hähnel (12), Krüger (21), Boersma, J. (12), Schulte-Tickmann (11)

Damen 2: Schüler (10), Mattheis (15), Hillen (6), Karatay (4), Schneiders (8)